Medien in der Türkei: Die eingesperrte türkische Presse

„Nach Informationen von Menschenrechtsaktivisten saßen in der Türkei seit dem Ende des Militärregimes 1983 noch nie so viele Journalisten im Gefängnis wie im vergangenen Jahr. Aryeh Neier, Gründungsmitglied von „Human Rights Watch“, kritisiert den Zustand der Pressefreiheit in der Türkei, der seiner Meinung nach im Widerspruch zur Lage der Menschenrechte im Land steht.“ Lesen Sie den Beitrag von Aryeh Neier* auf QANTARA.DE.

*Aryeh Neier ist Ehrenpräsident der „Open Society Foundations“ und Gründungsmitglied von „Human Rights Watch”. Er ist Autor des Buchs „Taking Liberties: Four Decades in the Struggle for Rights“.

 

Über TEZ

Blogseite des TürkeiEuropaZentrums Hamburg (TEZ)
Dieser Beitrag wurde unter Medienspiegel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s