Die Türkei rüstet ihr Soziales-Medien-Heer auf

boyun

 

 

 

 

 

 

 

 
„Die türkische Regierungspartei AKP rüstet sich mit Hilfe von Twitter, Facebook und Instagram gegen neue Massenproteste im Land. Sie stellt nach eigenen Angaben gerade ein 6.000 Personen starkes „soziales Medienteam“ zusammen, das Kritiker von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan mit ausgewählten Nachrichten und Fotos besänftigen soll. Die Regierung betritt mit dem Vorstoß Neuland – bisher beherrschte die türkische Opposition das Spiel mit sozialen Medien.“ Lesen Sie den Beitrag von Ayla Albayrak und Joe Parkinson im Wall Street Journal Deutschland.

Über TEZ

Blogseite des TürkeiEuropaZentrums Hamburg (TEZ)
Dieser Beitrag wurde unter Medienspiegel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s