Türkei: Social-Media-Kampagne gegen den jüdischen Schriftsteller Mario Levi

mario-levi„Der internationale PEN verurteilt eine Social-Media-Kampagne, die Anfang der Woche gestartet wurde, um die Arbeit des türkisch-jüdischen Schriftstellers und PEN-Mitglieds Mario Levi zu boykottieren. Levis Romane wurden in die „Liste der zu boykottierenden israelischen Produkte“ aufgenommen, die in den sozialen Medien als Antwort auf den Konflikt in Gaza zirkuliert. Der PEN missbilligt diese Aktion gegen Mario Levi und drückt seine Solidarität mit ihm in dieser schwierigen Zeit aus.“ (Lesen Sie den gesamten Beitrag auf der PEN-Deutschland – Seite).

Advertisements

Über TEZ

Blogseite des TürkeiEuropaZentrums Hamburg (TEZ)
Dieser Beitrag wurde unter Medienspiegel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s