Fatih Akin legt sich mit der Türkei an

CutSein Film über den Völkermord an den Armeniern wird beim Festival in Venedig mit Spannung erwartet. Eröffnet wird mit Ex-Batman Michael Keaton, der einen abgetakelten Superhelden-Darsteller spielt.“ (Hans-Georg Rode, DIE WELT)

Einen Kommentar zum Scheitern des Filmprojekts über Hrant Dink liefert Iris Alanyali, ebenfall in DIE WELT: „Die Türkei ist dafür noch nicht bereit
„Fatih Akin wollte einen Film über den ermordeten türkisch-armenischen Journalisten Hrant Dink drehen. Kein türkischer Schauspieler wollte die Hauptrolle übernehmen – für die Türkei ein Armutszeugnis.“

Über TEZ

Blogseite des TürkeiEuropaZentrums Hamburg (TEZ)
Dieser Beitrag wurde unter Filme, Medienspiegel abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s