Der türkische Fußball lügt sich in die Tasche

Galatasaray-s-Polish-forward-Lukas-Podol„Eto’o, van Persie, Podolski, Gomez – die türkischen Klubs leisten sich große Namen. Doch das nützt weder ihnen noch der mit Diaspora-Türken bestückten Nationalelf. Es fehlt an grundlegenden Dingen.“, findet Deniz Yücel in DIE WELT.DE.

Advertisements

Über TEZ

Blogseite des TürkeiEuropaZentrums Hamburg (TEZ)
Dieser Beitrag wurde unter Medienspiegel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s