Feridun Zaimoglus neuer Roman – Wer sind wir, wenn wir aus der Fremde kommen?

zaimoglu„Feridun Zaimoglus „Siebentürmeviertel“ ist ein großes Oratorium der Stimmen aus dem Istanbul der vierziger Jahre. Auf achthundert Seiten führt Zaimoglu den Bildungsroman mit vielen toten Enden ad absurdum.“, schreibt Lena Bopp in der FAZ.NET.

Über TEZ

Blogseite des TürkeiEuropaZentrums Hamburg (TEZ)
Dieser Beitrag wurde unter Medienspiegel, Neuerscheinungen, Publikationen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s