Bildungspolitik in der Türkei

Vortrag von Prof. Dr. Arnd-Michael Nohl (Hamburg) im Rahmen der Vortragsreihe „10 Jahre TürkeiEuropaZentrum Hamburg“

Termin: 05.12.2018, 18.00 Uhr c.t.
Ort: Hörsaal 221 (AAI, Edmund-Siemers-Allee 1, Ost)

Es gibt kaum ein Land, in dem sich die politischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzungen in so evidenter Weise in der Bildungspolitik niederschlagen wie die Türkei. Daher soll in diesem Vortrag Bildungspolitik nicht isoliert von politischen Ereignissen und gesellschaftlichen Verhältnissen, sondern in deren Zusammenhang betrachtet werden. Hierzu ist zunächst ein Blick in die Geschichte, seit Gründung der türkischen Republik, zu werfen, deuten sich hier doch bereits zentrale Konfliktfelder und Probleme der türkischen Bildungspolitik an. Der Hauptaugenmerk gilt dann dem Zeitraum von 1980 bis heute, in dem sich alte Auseinandersetzungen (etwa jene zwischen Islam und Säkularismus) und Probleme (vor allem: soziale Ungleichheit) verschärften und neue (z.B. Ökonomisierung von Bildung) hinzukamen. Auf diese Weise werden dann auch bildungspolitische Kontinuitäten und Zäsuren seit Beginn der AKP-Regierungszeit evident.

Referent: Arnd-Michael Nohl ist Professor für Erziehungswissenschaft, insbesondere systematische Pädagogik, an der HelmutSchmidt-Universität Hamburg. Er forscht u.a. zu Bildung und sozialem Wandel, Lernorientierung und Organisation sowie Curriculumentwicklung und Medienpraxis.

Publikationen (Auswahl): Nohl/Somel (2018): Education and Social Dynamics – A Multilevel Analysis of Curriculum Change in Turkey. London & New York: Routledge (Paperback-Version); Nohl (2018): Eşya ve İnsan – Bir pratik ilişkinin felsefesi, pedagojisi ve sosyolojisi [Ding und Mensch – Philosophie, Pädagogik und Soziologie einer praktischen Beziehung]. Istanbul: Ayrıntı Yayınevi; Loy (2018): Motivationstypen in der Bildungsmigration. Biografische Hintergründe. Wiesbaden: Springer VS; Amling/Vogd (2017, Hg.): Dokumentarische Organisationsforschung. Opladen: Budrich; Nohl (2017): Interview und Dokumentarische Methode. Wiesbaden: Springer VS (5., aktualisierte und erweiterte Auflage); Nohl/Rosenberg/Thomsen (2015): Bildung und Lernen im biographischen Kontext. Empirische Typisierungen und praxeologische Reflexionen. Wiesbaden: Springer VS.

Werbeanzeigen

Über TEZ

Blogseite des TürkeiEuropaZentrums Hamburg (TEZ)
Dieser Beitrag wurde unter Hamburg, News, TürkeiEuropaZentrum, Veranstaltungen, Veranstaltungen, Vorträge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s